Wiener Einkaufsstraßen wieder festlich beleuchtet

33 Wiener Einkaufsstraßen und Einkaufsgebiete werden heuer wieder festlich beleuchtet. Feierliche Eröffnung durch WK Wien-Präsident Walter Ruck und Bürgermeister Michael Ludwig am 22. November 2019.

 

Großes Chorkonzert #singalongvienna mit bekannten Weihnachtsliedern zum Mitsingen in der Wiener Innenstadt sorgte für eine adventliche Klangwolke.

Mit dem heutigen Auftakt am Stock-im-Eisen-Platz beim Stephansdom erstrahlen nun 33 Wiener Einkaufsgebiete in festlichem Glanz. Die offizielle Zeremonie des Einschaltens der Weihnachtsbeleuchtung übernahmen heuer Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, und Bürgermeister Michael Ludwig.

„Die Weihnachtszeit in Wien ist einzigartig. Viele Gäste kommen in dieser Jahreszeit in unsere Stadt, um diesen besonderen Zauber zu erleben. Und naturgemäß schätzen auch viele Wienerinnen und Wiener die vielen Christkindlmärkte der Stadt und den Wiener Weihnachtstraum am Rathausplatz. Die Weihnachtsbeleuchtung in den Einkaufsstraßen ist Teil des Zaubers der Vorweihnachtszeit“, sagte Wiens Bürgermeister Michael Ludwig. „Die Festbeleuchtung ist mit ihrer Strahlkraft für Tourismus und Handel auch ein Wirtschaftsfaktor, weshalb Wien gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Wien die Einkaufsstraßen-Vereine mit 1,2 Millionen Euro für die Installation unterstützt“, betonte der Bürgermeister.

„Zu verdanken haben wir die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung den Wiener Kaufleuten, die den festlichen Glanz in den Einkaufsstraßen Jahr für Jahr organisieren und zum Teil selbst finanzieren. Damit werden die Wiener Einkaufsstraßen und -gebiete gerade zur Adventzeit zum Publikumsmagnet. Denn beliebt ist sie bei der Wiener Bevölkerung genauso wie bei den Touristen, die unsere Stadt in der Vorweihnachtszeit auch deswegen besuchen. Deshalb unterstützen wir unsere Kaufleute gemeinsam mit der Stadt noch tatkräftiger bei der Weihnachtsbeleuchtung“, sagte Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck.

Marie-Béatrice Fröhlich, Initiatorin und Graben-Unternehmerin: „Wir wollen mit unserer Aktion ein wenig kindlichen Weihnachtszauber in die City-Einkaufsstraßen bringen. Das gemeinsame Singen ist nicht nur eine Jahrhunderte alte Tradition, sondern es verbindet uns Menschen auch über Kulturen und Länder hinweg. Die Begeisterung und die Emotionen inmitten der schönen Klänge und der prachtvollen Beleuchtung waren deutlich spürbar, und die Innenstadt freut sich auf viele weitere Besucher, die sich an unserer einzigartigen Weihnachtsatmosphäre erfreuen.“

Eine Aktion der Wiener Kaufleute, unterstützt von Wirtschaftskammer und Stadt
Zusätzlich zu den bisherigen Mitteln stellen Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien in den Saisonen 2019/20 und 2020/21 bei Neuanschaffungen oder Reparaturen der Weihnachtsbeleuchtung je 600.000 Euro (insgesamt 1,2 Mio. Euro) zur Verfügung. Das Palaisviertel hat diese finanzielle Unterstützung beispielsweise für die Sanierung ihrer Festbeleuchtung genützt und erstrahlt heuer noch prächtiger. Jede der 33 Weihnachtsbeleuchtungen ist besonders und durch ihr einzigartiges Design geprägt. Die Festbeleuchtung zeigt die Vielfalt der Wiener Einkaufsstraßen und ihrer Unternehmen: vom prachtvollen Glanz in der Inneren Stadt bis zu den glitzernden Lichtern in den Außenbezirken wie etwa in der Hütteldorfer Straße, der Währinger Straße, in der Obkirchergasse oder in der Seestadt.

Weihnachtsbeleuchtungen: Vielfältig und einzigartig im Design
Seit 2015 strahlt darüber hinaus auch der Wiener Ring auf Initiative der Wirtschaftskammer Wien. In der seit Kurzem neu errichteten Begegnungszone Rotenturmstraße leuchten wieder farbenfroh die vertrauten roten Kugeln. Genauso sehenswert sind so manche Seitengassen im 1. Bezirk: In der Habsburgergasse etwa beleuchten Habsburger Kronen die Geschäfte der Gasse. In der Annagasse funkelt eine Weihnachtsbeleuchtung aus Musiknoten zu „Stille Nacht, heilige Nacht".

Begleitung durch Chorklänge – #singalongvienna
Die Eröffnung wurde wie schon in den vergangenen beiden Jahren von Chören begleitet. Über die Einkaufstraßenvereine haben sich für diese Aktion die meisten Kaufleute der Innenstadt zusammengefunden. Und das ist bei insgesamt über 500 Unternehmern eine wahre Glanzleistung aller Beteiligten. Unter der künstlerischen Leitung von Michael Grohotolsky schallte aus den 100 Kehlen der „Jugendchor Akademie Wien“, des „Jugendchor der Wiener Chorschule“ und des „Kammerchor des Chorus Juventus“ den Innenstadt-Besuchern schließlich pure Romantik entgegen. Doch nicht bloß das – die Ensemble-Mitglieder animierten gleich alle Umstehenden zum Mitsingen! Dazu wurden eigene Noten- und Textblätter samt charmanter Weihnachtsmützen an alle neugierigen Passanten verteilt.

Ein technisches Meisterwerk – die Wiener Weihnachtsbeleuchtung
Für die Wiener Weihnachtsbeleuchtung wurden mehr als 190 Kilometer Kabel verlegt. Allein am Ring sind es 25 Kilometer Kabel, die 300.000 LED-Lichtpunkte zum Strahlen bringen. Insgesamt leuchten über 2 Millionen Lichtpunkte bis in den Jänner hinein. Die meisten Straßen erstrahlen bis zum 7. Jänner. Der Großteil der Wiener Weihnachtsbeleuchtung funktioniert bereits mittels LED-Technik. Durch den Einsatz von LED lassen sich die Stromkosten um etwa 80 Prozent reduzieren. Ein weiterer Vorteil ist die deutlich höhere Lebensdauer von LED-Lampen im Vergleich zu Glühbirnen. Damit ist ein nachhaltiger und ressourcenschonender Betrieb der Weihnachtsbeleuchtung auf lange Zeit gesichert.

Sämtliche beleuchteten Straßen und Gebiete in Wien
1., Wiener Ring
1., Annagasse
1., Bauernmarkt
1., Dorotheergasse
1., Goldschmiedgasse/Jasomirgottstraße/Freisingergasse
1., Graben/Trattnerhof
1., Habsburgergasse
1., Herrengasse
1., Palaisviertel: Bognergasse/Heidenschuss/Strauchgasse/Freyung/Seitzergasse/Tuchlauben/Irisgasse
1., Kärntner Straße
1., Kohlmarkt
1., Rauhensteingasse
1., Rotenturmstraße
1., Spiegelgasse
1., Wallnerstraße/Fahnengasse
1., Weihburggasse/Franziskanerplatz
1., Wollzeile
3., Landstraßer Hauptstraße
4., Wiedner Favoritenstraße
6., Innere Mariahilfer Straße
7., Neubaugasse
9., Volksopernviertel
11., Simmeringer Hauptstraße
12., Meidlinger Hauptstraße
13., Hietzinger Hauptstraße/Kennedybrücke/Maxingstraße/Lainzer Straße
14., Hütteldorfer Straße
15., Gablenzgasse
18., Währinger Straße
18., Kreuzgasse/Teschnergasse
19., Obkirchergasse
21., Brünnerstraße/Am Spitz
22., Seestadt Aspern
23., Maurer Hauptplatz/Dr. Barilitsgasse

Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…