BETA-CAR
NATCAR

Wir brauchen jede helfende Hand!

Liebe Freundinnen und Freunde, die Bundesregierung trifft alle notwendigen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich zu verlangsamen.

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei all jenen bedanken, die Tag und Nacht in der Versorgung, im Gesundheitsbereich und der kritischen Infrastruktur tätig sind und dafür sorgen, dass unser System so gut funktioniert.

Gerade in den letzten Tagen erleben wir aber auch im Gesundheitsbereich und in der Lebensmittelversorgung eine angespannte Situation. Aufgrund des steigenden Bedarfs an Arbeitskräften und Unterstützung braucht es jede helfende Hand. Dafür wurden Maßnahmen beschlossen, um diesen Herausforderungen entgegenzuwirken:

Maßnahmen in der Pflege.

Die Bundesregierung stellt 100 Millionen Euro aus dem Sonder-COVID-Fonds zur Verfügung. Damit sollen Pflege-Hotlines aufgestockt und gestärkt werden. Zudem sollen Ersatzbetreuungseinrichtungen für Personen geschaffen werden, die von Ausfällen in der Pflege – vor allem von 24-h-Betreuungskräften – bedroht sind.

Außerordentlicher Zivildienst.

Zivildiener sollen dort eingesetzt werden, wo sie dringend gebraucht werden. Daher werden rund 1.500 Zivildiener, die Ende März fertig wären, um 3 Monate verlängert oder in Einrichtungen versetzt, wo dringend Hilfe benötigt wird. Zusätzlich werden rund 2.000 freiwillige Zivildiener bereits ab 1.4. freiwillig unterstützen. Wir bitten all jene, die ihren Zivildienst geleistet haben, unser Land in in dieser herausfordernden Situation zu unterstützen. Alle Infos dazu auf www.zivildienst.gv.at 

Unterstützung in der Versorgung.

Um den steigenden Bedarf an Arbeitskräften in der Lebensmittelversorgung zu decken, sollen vor allem Arbeitssuchende vermittelt werden. Zusätzlich bitten wir um Unterstützung in landwirtschaftlichen und verarbeitenden Betrieben über die Plattform www.dielebensmittelhelfer.at 

Mit diesen Maßnahmen soll sichergestellt werden, dass unser Gesundheits- und Versorgungssystem auch in dieser herausfordernden Situation weiterhin funktioniert. Jede helfende Hand ist dabei notwendig, um gemeinsam gut durch die Krise zu kommen.


Elisabeth Köstinger
Landwirtschaftsministerin

 

Top
Na podstawie przepisów art. 13 ust. 1 i ust. 2 rozporządzenia Parlamentu Europejskiego i Rady (UE) 2016/679 z 27 kwietnia 2016 r. informujemy, iż Österreichisch-Polnischer Verein für Kulturfreunde „Galizien“, jest administratorem danych osobowych, które przetwarza na zasadach określonych w polityce prywatności. Strona korzysta z plików cookie w celu realizacji usług na zasadach określonych w tej polityce. Warunki przechowywania lub dostępu do cookie w można określić w ustawieniach przeglądarki internetowej z której Pan/Pani korzysta lub konfiguracji usług internetowej. More details…